Plattdeutsch an der LMS

SchülerInnen helfen, ein Stück Schleswig-Holstein zu bewahren!

Sprache oder Dialekt? Die Frage ist im Hinblick auf das Nieder- oder Plattdeutsche nicht abschließend geklärt. In jedem Fall aber handelt es sich beim "Platt" um ein Stück bewahrenswerter schleswig-holsteinischer Kultur, die Spaß macht.

Immerhin sprechen rund sechs Millionen Menschen in Deutschland Niederdeutsch und in SH genießt Plattdeutsch besonderen Schutz. Sogar Anfragen bei Behörden dürfen auf "Platt" gestellt werden!

Die Wurzeln des Plattdeutschen gehen bis in die altenglische Zeit zurück (ca. 450 bis 1150 n. Chr.). In der Moderne sind Joachim Mähl, Fritz Reuter und Gorch Fock über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus bekannt gewordene Schriftsteller, die dem Plattdeutschen zu hohem Ansehen verholfen haben.

An diese ehrwürdige Tradition wollen wir an der LMS anknüpfen und sie an die kommenden Generationen weitergeben. Unseren Schülerinnen und Schülern dabei Freude am Plattdeutschen zu vermitteln, ist Ziel unserer Bemühungen in der Plattdeutsch-AG, die von unserem Schulleiter H. Landt-Hayen geleitet wird.

Also, einfach anmelden und mitmachen: Dat kannst du ok!

Plattdeutsch AG - Teilnahme am landesweiten Lesewettbewerb

11 Kinder der Lilli-Martius-Schule nahmen erfolgreich an der Plattdeutsch-AG teil. Nachdem wir im Sommer zunächst mit kurzen Texten und kleinen Rollenspielen starteten, trauten sich bereits im Dezember 4 Schülerinnen und Schüler am plattdeutschen Lesewettbewerb teilzunehmen, der landesweit ausgetragen wird. Dieses waren Anna-Lena, Lea, Lisa-Marie und Sjørd. Nach einer äußerst knappen Entscheidung und guten Leistungen aller Teilnehmer/innen wurde Lisa-Marie Bornhöft Schulsiegerin 2013.

Am 19.2.14 wird sie nun die LMS auf Kreisebene vertreten, wir wünschen viel Erfolg und drücken die Daumen!

Lisa, unsere Plattdeutsch Schulsiegerin 2013
Die Plattdeutsch-AG mit ihrem Leiter H. Landt-Hayen